Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Hier finden Sie unsere aktuellen und vergangenen Nachrichten aus dem Kreis Lüneburg

DIE LINKE. Nds.

DIE LINKE unterstützt den Aufschrei gegen schlechte Arbeitsbedingungen

Kürzlich erst schlug die Überstunden-Uhr der GEW in Niedersachsen Alarm. Rund 10 Millionen Überstunden haben sich bei Lehrer*innen in Niedersachsen angesammelt. Weiterlesen


DIE LINKE.Nds

Keine Ausländergebühren an Hochschulen!

Laut dem kürzlich veröffentlichten Jahresbericht 2018 des Landesrechnungshofs, sollen Nicht-EU-Studierende in Zukunft für ihr Studium jährlich 3.000 Euro zahlen. Damit soll ein Teil der ausstehenden Sanierungskosten auf Studierende abgewälzt werden. Weiterlesen


Markus Graff

"Metronomischer" Pendlerfrust

Die Firma Metronom setzte sich in einem europaweiten Teilnahmewettbewerb gegen „mehrere" Konkurrenten durch und hat den Zuschlag für das Hanse - Netz und die Linie Uelzen - Göttingen erhalten. Weiterlesen


NOTSTAND DER MENSCHLICHKEIT! Demonstration Lüneburg

Samstagnacht hat die Kapitänin der Sea Watch, Carola Rackete sich dazu entschlossen, nach mehr als zwei Wochen auf offener See, die restriktiven Anlegebeschränkungen der italienischen Regierung nicht zu akzeptieren und in Lampedusa anzulegen. Kurz danach wurde sie von der italienischen Polizei festgenommen – Ihr drohen bis zu 10 Jahre Haft und eine... Weiterlesen


Thorben Peters

Aufwachen CDU!

Leserbrief LZ 26.06.2019: „Jeder hat das Gefühl der Bedrohung“ Weiterlesen


Stadtratsfraktion DIE LINKE.Lüneburg

Pressemitteilung ​​​​​​​​​​​​​​DIE LINKE. Lüneburg kritisiert das Verhalten des Stadtrates zum Fall Lübke

DIE LINKE. Lüneburg ist über die Ablehnung des Dringlichkeitsantrages zum Mordfall Lübcke im Stadtrat Lüneburg äußerst verärgert. Die Argumente der SPD, FDP und CDU verdeutlicht, dass die Mehrheit des Rates keine bis wenig Kenntnisse über die Gefahren von rechts hat. Die Relativierungen schwächen die Rolle der Opfer – und verschaffen der rechten... Weiterlesen


Thorben Peters

Keine Toleranz der Intoleranz

Kommentar: Am 2. Juni wurde der ehemalige Spitzenpolitiker Walter Lübcke durch einen Kopfschuss ermordet. Der CDU-Politiker positionierte sich öffentlich gegen Pegida und trat für Menschenrechte für Asylsuchende ein. Weiterlesen


DIE LINKE. Lüneburg

PRESSEMITTEILUNG DIE LINKE LÜNEBURG Zum Ausgang der Stichwahl Landrat

Trotz einer starken mitte-links Mehrheit (SPD, Grüne und LINKE zusammen 64,32% / CDU 35,62%), welche sich in der ersten Runde der Landratswahl offenbarte, gelang es der CDU die Stichwahl für sich zu entscheiden. Weiterlesen


DIE LINKE. Lüneburg

Bürgerinitiative Pro-Bahnreaktivierung in Amelinghausen

Ein ungeplantes, aber die Initiatoren erfreuendes Resultat ergab eine Veranstaltung der Partei Die Linke. in Amelinghausen: Aus den Besuchern formierte sich spontan eine Bürgerinitiative, die die Reaktivierung des Personenzugverkehrs für die Strecke Lüneburg – Amelinghausen aktiv vorantreiben will. Als Referenten stellten zuvor Prof. Dr. Peter Pez... Weiterlesen


Christoph Podstawa

Reaktivierung von Bahnstrecken ist Bestandteil kluger Wohnungspolitik 

Ein Kommentar des Kommunalpolitikers aus Lüneburg Christoph Podstawa  Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen und die Allianz pro Schiene fordern die Reaktivierung von bundesweit 3.000 Bahnkilometern, davon sollen mindestens 200 Bahnkilometer in Niedersachsen reaktiviert werden. Das wird aber nicht passieren, da alle Parteien im... Weiterlesen


DIE LINKE. Lüneburg

Wohnraumkonzept

Mietenexplosion: DIE LINKE. Lüneburg fordert den Bruch mit der Marktlogik

Das hier vorliegende Wohnraumkonzept für die Stadt Lüneburg und Kreis, dient als Grundlage für die Forderungen durch die Partei DIE LINKE. im Stadtrat Lüneburg sowie im Kreistag des Landkreises Lüneburg. Das Ziel des Wohnraumkonzeptes ist eine quantitative und qualitative Einschätzung und Erarbeitung zum Bedarf an Wohnraum aus vorhandenen Bestandsdaten der hiesigen Wohnbaugesellschaften, Vereinigungen, freien Wohnprojekten (wie z.B. „Unfug“) Immobilienkonzernen sowie dem sozialen Wohnungsbau, wie z.B. LüWoBau. Weiterhin soll dieses Konzept die aktuelle Situation von z.B. Leerständen und Eigentumsverhältnissen erfassen, bewerten und daraus notwendige Handlungsperspektiven entwickeln.

Erwerbslosenberatung und Initiativen

Probleme mit den Ämtern?

Die Erwerbsloseninitiative Lüneburg bietet im Netzwerk mit DIE LINKE.Lüneburg folgende Hilfen an:

  • Begleitung bei Behördengängen (Beistand gem. § 13 (4) SGB X)
  • Hilfe beim Ausfüllen von Formularen
  • Hilfe beim Verständnis von amtlichen Schreiben
  • Unterstützung bei Verfassen und Formulierungen von Anträgen und Rechtsmitteln (keine Rechtsberatung!)
  • Vermittlung Anwälte, Sozialverbände

Sprechen Sie mit uns! Sie erreichen uns:

Jeden 1. Montag* im Monat, 9:30 - 12 Uhr, Mehrgenerationenhaus, Carl-von-Ossietzky-Straße 9, 21335 Lüneburg

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos

Jeden 2. Dienstag* im Monat, 14 - 16 Uhr, DGB Haus, Sitzungssaal EG, Heiligengeiststraße 28, 21335 Lüneburg

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos

Jeden 3. Mittwoch* im Monat, 14 - 16 Uhr, Stadtteilhaus HaLo, Lossiusstraße 10, 21337 Lüneburg

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos

Jeden Mittwoch*, 10 - 12 Uhr, Parteibüro DIE LINKE.Lüneburg, Altenbrückertorstraße 2, 21335 Lüneburg

Jeden 3. Donnerstag* im Monat, 18 - 20 Uhr beim Sozialstammtisch Hartz IV, Parteibüro DIE LINKE.Lüneburg, Altenbrückertorstraße 2, 21335 Lüneburg

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos