Zum Hauptinhalt springen
12:00 - 14:00 Uhr
Lüneburg, Parteibüro DIE LINKE.  /  DIE LINKE. Nds

LAG Kultur

Kunst und Kultur lebt vom Austausch, von Kommunikation, vom Entdecken neuer Gedanken und anderen Lebensgeschichten und -realitäten, sie kann uns die Vielfältigkeit und Diversität unserer Gesellschaft zeigen. Die unterschiedlichen Künste helfen uns zu kommunizieren und uns auszudrücken, uns gegenseitig zu verstehen und Allgegenwärtiges neu zu denken.

Deshalb bedeutet kulturelle Teilhabe auch gesellschaftliche Teilhabe. Es gilt, diese für alle zu ermöglichen, unabhängig der (sozialen) Herkunft, des Alters, des Geschlechts oder eine zugeschriebenen Behinderung. Diejenigen, die diese Teilhabe in Projekten und Veranstaltungen ermöglichen, müssen unterstützt werden.

Als LAG Kultur zeigen wir uns solidarisch mit den Betroffenen im Kampf gegen die, auch durch die Corona-Krise entstandene, Perspektiv- und Arbeitslosigkeit. Wir unterstützen alle FINTA* Personen im Kampf für eine gerechte Bezahlung, unabhängig des Geschlechts. Und wir setzen uns ein für barrierefreie und kostengünstige Zugänge zu kulturellen Veranstaltungen.

Wenn du Teil der LAG sein möchtest, schick uns einfach eine E-Mail mit deinem Namen und Kreisverband.

Der Sprecher*innenrat
Mareike Weihmann, Merret Hoffmann, Marianne Esders und Jan Thul

Website: www.dielinke-nds.de/index.php

Kontakt

Unsere Sprecher*innen sind erreichbar unter:

kultur@dielinke-nds.de

 

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

Parteibüro DIE LINKE.

Reichenbachstrasse 2
21335 Lüneburg

Telefon: 04131-2843346
vorstand@dielinke-lueneburg.de

Mit Ihrer Hilfe decken wir Mindestlohnbetrug auf!

Bitte schicken Sie uns Hinweise mit dem Formular

Mach mit – auf der Straße oder im Parlament

Unser Aktivennetzwerk für Proteste auf der Straße, im Netz und im Wahlkampf

Für Klimaschutz, faire Mieten oder gegen Nazis und Rassismus, oft entscheidet der Druck von der Straße – und in Zeiten von Corona auch die Mobilisierung im Netz.

AKTIVENTREFFEN
DIE LINKE Lüneburg

Das Aktionsteam dient der gemeinsamen Organisierung von Veranstaltungen sowie Aktionen. Wir wollen einen Raum schaffen, wo Interessierte, Sympathisierende und natürlich wir als Genoss:innen zusammenkommen und Aktivitäten planen und umsetzen können. Alle Mitglieder, Interessierte und Sympathisantinnen sind wie immer herzlich eingeladen, sich an der Ideenfindung sowie Umsetzungen von Veranstaltungen, Publikationen und Aktionen des Kreisverbandes zu beteiligen.

nächste Termine im Menu "interne Termine"

DIE LINKE. Lüneburg

Wohnraumkonzept

Mietenexplosion: DIE LINKE. Lüneburg fordert den Bruch mit der Marktlogik

Das hier vorliegende Wohnraumkonzept für die Stadt Lüneburg und Kreis dient als Grundlage für die Forderungen durch die Partei DIE LINKE. im Stadtrat Lüneburg sowie im Kreistag des Landkreises Lüneburg. Das Ziel des Wohnraumkonzeptes ist eine quantitative und qualitative Einschätzung und Erarbeitung zum Bedarf an Wohnraum aus vorhandenen Bestandsdaten der hiesigen Wohnbaugesellschaften, Vereinigungen, freien Wohnprojekten (wie z.B. „Unfug“) Immobilienkonzernen sowie dem sozialen Wohnungsbau, wie z.B. LüWoBau. Weiterhin soll dieses Konzept die aktuelle Situation von z.B. Leerständen und Eigentumsverhältnissen erfassen, bewerten und daraus notwendige Handlungsperspektiven entwickeln.