Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Hier ist DIE LINKE. Lüneburg

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite.

Hier finden Sie Informationen über die Arbeit des Kreisverbandes Lüneburg der Partei DIE LINKE. Gerne können Sie uns auch auf einer unserer Mitgliederversammlungen oder Veranstaltungen besuchen. Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nachrichten aus dem Kreis Lüneburg
  1. 09:30 Uhr

    Warum aktive Solidarität mit den Tarifkämpfer*innen im Öffentlichen Dienst jetzt für uns alle so wichtig ist

    Kommt am 30.09.2020 um 11 Uhr zum Rathaus und zeigt eure Solidarität mit den Tarif-kämpfenden, die für uns alle vorkämpfen, was wir zu gewinnen haben (gern auch schon ab 9.30 Uhr vor das Städtische Klinikum oder vor das Psychiatrische Klinikum, denn dort werden sich die Streikenden ab 9.45 Uhr lautstark Gehör verschaffen und von dort aus zum Treffpunkt Busparkplatz an den Sülzwiesen für den Start der Demonstration zum Rathaus um 10.30 Uhr gehen). mehr

    In meinen Kalender eintragen

Thorben Peters

+++ Pressemitteilung +++ DIE LINKE Lüneburg kritisiert Mädge für seinen Rückzieher

Der Verhandlungsführer der Tarifrunde für den öffentlichen Dienst Oberbürgermeister Ulrich Mädge hat seine Zusage zur Podiumsdiskussion am 25. September zurückgezogen. Die Bemühungen der Gewerkschaft ver.di einen Ausweichtermin zu finden, wurden entschieden abgewiesen mit dem Hinweis, dass der Oberbürgermeister Mädge bis weit in den November hinein keine Termine frei hätte. Weiterlesen


Michèl Pauly, Vorsitzender DIE LINKE. Fraktion

Antrag - Pachtvertrag mit dem Luftsportverein Lüneburg verlängern

Dem Luftsportverein (LVL) wird ein Pachtvertrag mit folgenden Parametern angeboten: Weiterlesen


Michèl Pauly, Vorsitzender DIE LINKE. Fraktion

Moria evakuieren – Geflüchtete gemeinsam aufnehmen – Lüneburg zum sicheren Hafen machen

der Rat der Hansestadt Lüneburg möge folgende Resolution beschließen und im Falle einer Änderung der rechtlichen Praxis zur bundesweiten Unterbringung von Geflüchteten als unmittelbares Handeln der Stadt festlegen: Moria evakuieren – Geflüchtete gemeinsam aufnehmen – Lüneburg zum sicheren Hafen machen Weiterlesen


Thorben Peters

Richtigstellung "Eskalation in Bardowick"

in der LZ, vom Freitag den 11. September 2020, „Eskalation in Bardowick“ von Klaus Reschke werden falsche Tatsachen behauptet. Hierzu die Richtigstellung von Thorben Peters Weiterlesen


Thorben Peters, Kreisvorsitzender DIE LINKE Lüneburg, stellv. Landesvorsitzender DIE LINKE Nds

Langer Marsch der Kurden in Bardowick gestoppt. Eskalierte die Polizei vorsätzlich?

Heute (Anm.10.9.20)kam es in Bardowick zu einer Auseinandersetzung zwischen ca. 100 Kurd*innen und ca. ebenso vielen Beamten der Einsatz- und Bundespolizei. Laut Polizei seien einige der Kurd*innen ohne Fahrschein gefahren. Die Schaffnerin stoppte den Zug unplanmäßig in Bardowick, da diese Angegriffen und beleidigt wurden sei. Die Polizei traf später am Bahnhof ein und kesselte die Demonstrationsteilnehmer*innen ein. Dabei sei es zu gewaltvollen Auseinandersetzungen gekommen. So die angebliche Version der Polizei. Weiterlesen

Kontakt

Vorstand

Aktuelle Corona-Situation und Termine

Liebe Besucher*innen dieser Website, liebe Interessent*innen und Sympathisant*innen, liebe Genossinnen und Genossen, die "Corona-Virus"-Situation entspannt sich im Moment. Einige Veranstaltungen fanden und finden wieder "live" unter strikter Einhaltung der Hygienevorgaben statt. Über den Menuepunkt "Termin" kann man sich hierüber informieren.

DIE LINKE. Lüneburg

Wohnraumkonzept

Mietenexplosion: DIE LINKE. Lüneburg fordert den Bruch mit der Marktlogik

Das hier vorliegende Wohnraumkonzept für die Stadt Lüneburg und Kreis, dient als Grundlage für die Forderungen durch die Partei DIE LINKE. im Stadtrat Lüneburg sowie im Kreistag des Landkreises Lüneburg. Das Ziel des Wohnraumkonzeptes ist eine quantitative und qualitative Einschätzung und Erarbeitung zum Bedarf an Wohnraum aus vorhandenen Bestandsdaten der hiesigen Wohnbaugesellschaften, Vereinigungen, freien Wohnprojekten (wie z.B. „Unfug“) Immobilienkonzernen sowie dem sozialen Wohnungsbau, wie z.B. LüWoBau. Weiterhin soll dieses Konzept die aktuelle Situation von z.B. Leerständen und Eigentumsverhältnissen erfassen, bewerten und daraus notwendige Handlungsperspektiven entwickeln.

Erwerbslosenberatung und Initiativen

Probleme mit den Ämtern?

Die Erwerbsloseninitiative Lüneburg bietet im Netzwerk mit DIE LINKE.Lüneburg folgende Hilfen an:

  • Begleitung bei Behördengängen (Beistand gem. § 13 (4) SGB X)
  • Hilfe beim Ausfüllen von Formularen
  • Hilfe beim Verständnis von amtlichen Schreiben
  • Unterstützung bei Verfassen und Formulierungen von Anträgen und Rechtsmitteln (keine Rechtsberatung!)
  • Vermittlung Anwälte, Sozialverbände

Sprechen Sie mit uns! Sie erreichen uns:

Jeden 1. Montag* im Monat, 9:30 - 12 Uhr, Mehrgenerationenhaus, Carl-von-Ossietzky-Straße 9, 21335 Lüneburg

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos

Jeden 2. Dienstag* im Monat, 14 - 16 Uhr, DGB Haus, Sitzungssaal EG, Heiligengeiststraße 28, 21335 Lüneburg

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos

Jeden 3. Donnerstag* im Monat, 18 - 20 Uhr beim Sozialstammtisch Hartz IV, Parteibüro DIE LINKE.Lüneburg, Altenbrückertorstraße 2, 21335 Lüneburg

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos

Jeden Mittwoch*, 10 - 12 Uhr, Parteibüro DIE LINKE.Lüneburg, Altenbrückertorstraße 2, 21335 Lüneburg

Tel.: 04131/2 84 33 46

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos