Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Hier ist DIE LINKE. Lüneburg

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite.

Hier finden Sie Informationen über die Arbeit des Kreisverbandes Lüneburg der Partei DIE LINKE. Gerne können Sie uns auch auf einer unserer Mitgliederversammlungen oder Veranstaltungen besuchen. Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nachrichten aus dem Kreis Lüneburg

Thorben Peters

DIE LINKE Lüneburg trauert um die Ermordeten in Hanau - Pressemitteilung

- Pressemitteilung - In Hanau wurden am gestrigen Tag 9 Menschen mit Migrationshintergrund durch einen rassistisch motivierten Terrorakt ermordet. Der Täter ermordete anschließend seine Mutter und sich selbst, hinterließ zudem einen Brief, in dem er seine rassistischen Motive darlegte. Thorben Peters, Kreissprecher der LINKEn Lüneburg zu den Ereignissen: Weiterlesen


Frank Stoll

Die Linke zum Rücktritt des Kreisvorsitzenden

Die Fraktion Die Linke begrüßt die Entscheidung Rainer Dittmers, von seinem Amt als Kreistagsvorsitzender mit sofortiger Wirkung zurückzutreten. Er hat den einzigst richtigen Schritt vollzogen. Wir hätten uns allerdings gewünscht,wenn Herr Dittmers diesen Schritt, wie von uns in einer Pressemitteilung schon am 7. Februar gefordert, eher vollzogen und es nicht massiver demokratischer Proteste bedurft hätte. Weiterlesen


Thorben Peters

Thüringen: DIE LINKE Lüneburg verurteilt die Zusammenarbeit mit der AfD

Pressemitteilung: In Thüringen wurde heute Thomas Kemmerich (FDP) mit den Stimmen der CDU und AfD in Thüringen zum neuen Ministerpräsidenten gewählt. Kemmerich ließ sich zu seiner Wahl von dem Faschisten Björn Höcke (AfD) gratulieren. Bundesweit rief dieses Vorgehen Proteste hervor, auch hier in Lüneburg. Rund 100 Menschen versammelten sich vor dem Vitalissimo um bei einer Veranstaltung der jungen Union gegen das Zusammenwirken mit der AfD zu protestieren. Thorben Peters, Kreissprecher DIE LINKE Lüneburg dazu: Weiterlesen


DIE LINKSFRAKTION bleibt dabei: NSU-Akten sofort offenlegen

Pressemitteilung: Ca. 100 Gäste besuchen die Veranstaltung mit Petra Pau zum NSU Komplex. Die Linksfraktion im Rat Lüneburg sieht sich in ihrem Kampf gegen rechts bestätigt und möchte die Zusammenarbeit mit der VVN-BdA, der Antifa Lüneburg/Uelzen und anderen zivilgesellschaftlichen Akteuren intensivieren. Weiterlesen

  1. 18:00 Uhr

    Rechter Terror - der NSU war nicht zu dritt. Petra Pau (Obfrau der LINKEN im NSU-Ausschuss)

    Die Fraktion DIE LINKE. im Stadtrat der Hansestadt Lüneburg lädt alle Interessierten und insbesondere die Mitglieder des Rates zur Veranstaltung mit der Obfrau der LINKEN im NSU-Ausschuss Petra Pau zum Thema ein. Die Veranstaltung findet am 21.1.2020 ab 18 Uhr in Kooperation mit dem VVN -BdA im Glockenhaus statt. mehr

    In meinen Kalender eintragen

Landkreis Lüneburg ruft Klimanotstand aus

Presseerklärung Landkreis Lüneburg ruft Klimanotstand aus. Auf Antrag der LINKEN hat der Lüneburger Kreistag am 16.12.2019 mit knapper Mehrheit den Klimanotstand für den Landkreis Lüneburg ausgerufen. Weiterlesen

Kontakt

DIE LINKE. Lüneburg

Wohnraumkonzept

Mietenexplosion: DIE LINKE. Lüneburg fordert den Bruch mit der Marktlogik

Das hier vorliegende Wohnraumkonzept für die Stadt Lüneburg und Kreis, dient als Grundlage für die Forderungen durch die Partei DIE LINKE. im Stadtrat Lüneburg sowie im Kreistag des Landkreises Lüneburg. Das Ziel des Wohnraumkonzeptes ist eine quantitative und qualitative Einschätzung und Erarbeitung zum Bedarf an Wohnraum aus vorhandenen Bestandsdaten der hiesigen Wohnbaugesellschaften, Vereinigungen, freien Wohnprojekten (wie z.B. „Unfug“) Immobilienkonzernen sowie dem sozialen Wohnungsbau, wie z.B. LüWoBau. Weiterhin soll dieses Konzept die aktuelle Situation von z.B. Leerständen und Eigentumsverhältnissen erfassen, bewerten und daraus notwendige Handlungsperspektiven entwickeln.

Erwerbslosenberatung und Initiativen

Probleme mit den Ämtern?

Die Erwerbsloseninitiative Lüneburg bietet im Netzwerk mit DIE LINKE.Lüneburg folgende Hilfen an:

  • Begleitung bei Behördengängen (Beistand gem. § 13 (4) SGB X)
  • Hilfe beim Ausfüllen von Formularen
  • Hilfe beim Verständnis von amtlichen Schreiben
  • Unterstützung bei Verfassen und Formulierungen von Anträgen und Rechtsmitteln (keine Rechtsberatung!)
  • Vermittlung Anwälte, Sozialverbände

Sprechen Sie mit uns! Sie erreichen uns:

Jeden 1. Montag* im Monat, 9:30 - 12 Uhr, Mehrgenerationenhaus, Carl-von-Ossietzky-Straße 9, 21335 Lüneburg

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos

Jeden 2. Dienstag* im Monat, 14 - 16 Uhr, DGB Haus, Sitzungssaal EG, Heiligengeiststraße 28, 21335 Lüneburg

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos

Jeden 3. Donnerstag* im Monat, 18 - 20 Uhr beim Sozialstammtisch Hartz IV, Parteibüro DIE LINKE.Lüneburg, Altenbrückertorstraße 2, 21335 Lüneburg

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos

Jeden Mittwoch*, 10 - 12 Uhr, Parteibüro DIE LINKE.Lüneburg, Altenbrückertorstraße 2, 21335 Lüneburg

Tel.: 04131/2 84 33 46

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos