Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Hier ist DIE LINKE. Lüneburg

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite.

Hier finden Sie Informationen über die Arbeit des Kreisverbandes Lüneburg der Partei DIE LINKE. Gerne können Sie uns auch auf einer unserer Mitgliederversammlungen oder Veranstaltungen besuchen. Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nachrichten aus dem Kreis Lüneburg

Christoph Podstawa Ratsmitglied im Stadtrat Lüneburg

Ausverkauf auf Kosten der Jugend - Ein Kommentar

Das Jugendzentrum Stadtmitte wurde verkauft. Die Jugendlichen beschweren sich zurecht. Im Wahlkampf wollen die Parteien mit dem Ausverkauf der Stadt plötzlich nichts mehr am Hut haben. Immer und immer wieder: Grüne, SPD, CDU, FDP und AfD verkaufen die Stadt. In den letzten fünf Jahren haben sie selbst das letzte Porzellan verscherbelt. 2016 wurde das ehemalige Kinderheim verkauft, seitdem steht es leer. Wir als DIE LINKE. haben beantragt, dass das Haus in öffentlicher Hand gehalten und Initiativen zur Verfügung gestellt wird. Nur DIE LINKE.... Weiterlesen


Markus Graff Fraktionsvorsitzender Kreistagsfraktion

Katastrophenfall bei uns im Kreis? Quo vadis?

Sehr geehrter Herr Landrat,wir bitten um Beantwortung folgender Fragen: Weiterlesen


Markus Graff Fraktionsvorsitzender der Kreistagsfraktion

Baukostenreserve von 900.000 € - wofür? Anfrage

Sehr geehrter Herr Landrat, wir bitten um Beantwortung folgender Frage: Wofür soll die eingeplante Baukostenreserve von 900.000 € ausgegeben werden? Weiterlesen


Thorben Peters, Bundestagskandidat

DIE LINKE, SPD und Grüne üben heftig Kritik am Vorgehen das Landrats Böther - Pressemitteilung

Der Landkreis Lüneburg hatte im Juni beschlossen, offiziell die Patenschaft für das Seenotrettungsschiff Ocean Viking von SOS Mediterranee zu übernehmen. Am 01. Juli hat der Landrat Jens Böther (CDU) gegen diesen Beschluss Einspruch eingelegt. Dabei beruft er sich in einer ablehnenden Stellungnahme auf Art. 28 Abs. 1 und 2 des Grundgesetzes und kommt zu dem Schluss, dass eine finanzielle Unterstützung nicht möglich sei. Der Weg über das Mittelmeer sei zudem „erkennbar auf eine illegale Einreise gerichtet, die eine Partnerschaft fördern würde“,... Weiterlesen


Thorben Peters und Anne Zimmermann, Landesvorstand DIE LINKE Niedersachsen

Island macht es vor - Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich ist überfällig!

Ein Kommentar des stellv. Landesvorsitzenden und Bundestagskandidaten Thorben Peters Weiterlesen


vom Lüneburger Netzwerk gegen Rechts

Wir leben ewig – Ein Nachruf auf Esther Bejarano

Am frühen Morgen des 10. Juli 2021 starb Esther Bejarano in Hamburg. Die Überlebende des KZ Auschwitz-Birkenau, die aktive Antifaschistin, Ehrenvorsitzende der VVN-BdA, Vorsitzende des Auschwitz-Komitees Deutschland und Zeugin ihrer Zeit wurde 96 Jahre alt. Noch im hohen Alter engagierte sie sich politisch, war Mahnerin, Aufklärerin, Hoffnungsgeberin und humorvolle Optimistin. Wir trauern gemeinsam mit ihrer Familie, um einen großartigen, mutigen und unerschütterlichen Menschen. Ihr Wirken lebt in uns fort. Weiterlesen

Kontakt

DIE LINKE. Lüneburg

Wohnraumkonzept

Mietenexplosion: DIE LINKE. Lüneburg fordert den Bruch mit der Marktlogik

Das hier vorliegende Wohnraumkonzept für die Stadt Lüneburg und Kreis dient als Grundlage für die Forderungen durch die Partei DIE LINKE. im Stadtrat Lüneburg sowie im Kreistag des Landkreises Lüneburg. Das Ziel des Wohnraumkonzeptes ist eine quantitative und qualitative Einschätzung und Erarbeitung zum Bedarf an Wohnraum aus vorhandenen Bestandsdaten der hiesigen Wohnbaugesellschaften, Vereinigungen, freien Wohnprojekten (wie z.B. „Unfug“) Immobilienkonzernen sowie dem sozialen Wohnungsbau, wie z.B. LüWoBau. Weiterhin soll dieses Konzept die aktuelle Situation von z.B. Leerständen und Eigentumsverhältnissen erfassen, bewerten und daraus notwendige Handlungsperspektiven entwickeln.

Erwerbslosenberatung und Initiativen

Probleme mit den Ämtern?

Die Erwerbsloseninitiative Lüneburg bietet im Netzwerk mit DIE LINKE.Lüneburg folgende Hilfen an:

  • Begleitung bei Behördengängen (Beistand gem. § 13 (4) SGB X)
  • Hilfe beim Ausfüllen von Formularen
  • Hilfe beim Verständnis von amtlichen Schreiben
  • Unterstützung bei Verfassen und Formulierungen von Anträgen und Rechtsmitteln (keine Rechtsberatung!)
  • Vermittlung Anwälte, Sozialverbände

Sprechen Sie mit uns! Sie erreichen uns:

Jeden 1. Montag* im Monat, 9:30 - 12 Uhr, Mehrgenerationenhaus, Carl-von-Ossietzky-Straße 9, 21335 Lüneburg

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos

Jeden 2. Dienstag* im Monat, 14 - 16 Uhr, DGB Haus, Sitzungssaal EG, Heiligengeiststraße 28, 21335 Lüneburg

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos

Jeden 3. Donnerstag* im Monat, 18 - 20 Uhr beim Sozialstammtisch Hartz IV, Parteibüro DIE LINKE.Lüneburg, Reichenbachstraße 2, Erdgeschoss links, 21335 Lüneburg

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos

Jeden Mittwoch*, 10 - 12 Uhr, Parteibüro DIE LINKE.Lüneburg, Reichenbachstraße 2, Erdgeschoss links
21335 Lüneburg

Tel.: 04131/2 84 33 46

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos