Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Hier ist DIE LINKE. Lüneburg

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite.

Hier finden Sie Informationen über die Arbeit des Kreisverbandes Lüneburg der Partei DIE LINKE. Gerne können Sie uns auch auf einer unserer Mitgliederversammlungen oder Veranstaltungen besuchen. Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nachrichten aus dem Kreis Lüneburg

Fred Jörke-Kunath

Linke Ratsfraktion informiert über Gleichstellung

Barbara Höll, Gleichstellungspolitische Sprecherin der Linken Bundestagsfraktion, redet am Freitag, 22. März im Foyer der Lüneburger Volkshochschule zum Thema "Gleichstellung von Schwulen, Lesben und Bisexuellen in Lüneburg". Weiterlesen


Michèl Pauly

A39 verhindern – ökologische Verkehrsträger stärken

DIE LINKE im Rat der Hansestadt Lüneburg hat zur nächsten Ratssitzung einen Antrag eingebracht, wonach sich die Hansestadt gegen die durch Lüneburg verlaufende A39 einsetzen soll. Ziel des Antrags ist die Streichung des neuen Autobahnabschnitts den Raumordnungsprogrammen. Weiterlesen


Kai-Ralf Kunath

Hindenburgstraße umbenennen!

DIE LINKE beantragt zur nächsten Ratssitzung erneut die Umbenennung der Lüneburger Hindenburgstraße. Die Umbenennung ist für uns eine logische Konsequenz der historischen Bewertung Hindenburgs. Zuletzt hatte die Stadt Münster, bestätigt durch einen Bürgerentscheid, ihren "Hindenburgplatz" umbenannt. Weiterlesen


Michèl Pauly

Mädge lässt Andere für eigenen Fehler bezahlen

Weil der Oberbürgermeister selbst einen Verfahrensfehler bei der Verabschiedung eines Nachtragshaushalts begangen hat, greift er wüst Andere an. Eine deswegen angeordnete Haushaltssperre trifft Lüneburger Vereine - und Kinder. Weiterlesen


Michèl Pauly

Lüneburg soll E.ON Aktien verkaufen!

DIE LINKE im Lüneburger Stadtrat fordert den schnellstmöglichen Verkauf der E.ON Avacon-Aktien und stattdessen den Aufbau eigener, ökologisch vertretbarer Stadtwerke zur Energieversorgung. Die Grünen fallen beim Thema E.ON im Rat vor allem durch Täuschungsmanöver auf. Weiterlesen


Michèl Pauly

Lüneburg verkauft sich

DIE LINKE lehnt den das Spardiktat Entschuldungsfonds ab. Lüneburg soll darn seine Haushaltsautonomie aufgeben, seine Grundstücke privatisieren, Steuern zu erhöhen und soziale Leistungen zu kürzen. Weiterlesen

Kontakt

Wir sind umgezogen

Seit dem 14.12. sind wir in neue Büroräume umgezogen:

DIE LINKE. Kreisverband Lüneburg

Reichenbachstraße 2, Erdgeschoss links
21335 Lüneburg
Telefon: 04131 – 2843 346
E-Mail: vorstand[at]dielinke-lueneburg.de

Öffnungszeiten
Dienstag:     10:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch:    10:00 bis 12:00 (Erwerbslosenberatung nach Vereinbarung)
Donnerstag: 18:00 - 20:00 Uhr

Regionales Abgeordnetenbüro Victor Perli, MdB

Reichenbachstraße 2, Erdgeschoss links
21335 Lüneburg
Telefon: 04131-6083380
victor.perli.wk[at]bundestag.de

Ansprechpartnerinnen: Frau Pauly und Frau Burkhardt

Öffnungszeiten
Montag 13:30-16:30 Uhr
Dienstag 14:30-17:30 Uhr
Mittwoch 14:30-17:30 Uhr
Donnerstag 12:00-14:00 Uhr

 

 

Vorstand

Aktuelle Corona-Situation und Termine

Liebe Besucher*innen dieser Website, liebe Interessent*innen und Sympathisant*innen, liebe Genossinnen und Genossen, die "Corona-Virus"-Situation ist wieder angespannt. Durch den "Lockdown" ist die wirtschaftliche Lage für viele Betroffene erneut dramatisch angespannt.

Die parteiinternen Veranstaltungen finden vorerst nur wieder digital statt. Wir versuchen, Euch über die möglichen Termine und die Art der Durchführung im Menüpunkt Termine auf dem laufenden zu halten.

DIE LINKE. Lüneburg

Wohnraumkonzept

Mietenexplosion: DIE LINKE. Lüneburg fordert den Bruch mit der Marktlogik

Das hier vorliegende Wohnraumkonzept für die Stadt Lüneburg und Kreis, dient als Grundlage für die Forderungen durch die Partei DIE LINKE. im Stadtrat Lüneburg sowie im Kreistag des Landkreises Lüneburg. Das Ziel des Wohnraumkonzeptes ist eine quantitative und qualitative Einschätzung und Erarbeitung zum Bedarf an Wohnraum aus vorhandenen Bestandsdaten der hiesigen Wohnbaugesellschaften, Vereinigungen, freien Wohnprojekten (wie z.B. „Unfug“) Immobilienkonzernen sowie dem sozialen Wohnungsbau, wie z.B. LüWoBau. Weiterhin soll dieses Konzept die aktuelle Situation von z.B. Leerständen und Eigentumsverhältnissen erfassen, bewerten und daraus notwendige Handlungsperspektiven entwickeln.

Erwerbslosenberatung und Initiativen

Probleme mit den Ämtern?

Die Erwerbsloseninitiative Lüneburg bietet im Netzwerk mit DIE LINKE.Lüneburg folgende Hilfen an:

  • Begleitung bei Behördengängen (Beistand gem. § 13 (4) SGB X)
  • Hilfe beim Ausfüllen von Formularen
  • Hilfe beim Verständnis von amtlichen Schreiben
  • Unterstützung bei Verfassen und Formulierungen von Anträgen und Rechtsmitteln (keine Rechtsberatung!)
  • Vermittlung Anwälte, Sozialverbände

Sprechen Sie mit uns! Sie erreichen uns:

Jeden 1. Montag* im Monat, 9:30 - 12 Uhr, Mehrgenerationenhaus, Carl-von-Ossietzky-Straße 9, 21335 Lüneburg

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos

Jeden 2. Dienstag* im Monat, 14 - 16 Uhr, DGB Haus, Sitzungssaal EG, Heiligengeiststraße 28, 21335 Lüneburg

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos

Jeden 3. Donnerstag* im Monat, 18 - 20 Uhr beim Sozialstammtisch Hartz IV, Parteibüro DIE LINKE.Lüneburg, Altenbrückertorstraße 2, 21335 Lüneburg

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos

Jeden Mittwoch*, 10 - 12 Uhr, Parteibüro DIE LINKE.Lüneburg, Altenbrückertorstraße 2, 21335 Lüneburg

Tel.: 04131/2 84 33 46

*Fällt der Tag auf einen gesetzlichen Feiertag, so entfällt der Termin ersatzlos