Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite

Hier finden Sie Informationen über die Arbeit des Kreisverbandes Lüneburg der Partei DIE LINKE. Gerne können Sie uns auch auf einer unserer Mitgliederversammlungen oder Veranstaltungen besuchen. Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nachrichten aus dem Kreis Lüneburg

David Amri und Rainer Petroll

Sozialwohnungen und Bildungszentrum für Lüneburg

Bezahlbare Wohnungen und ein kommunales Bildungs- und Weiterbildungszentrum, in dem vor allem die VHS ein neues Zuhause findet, kann sich DIE LINKE. als mögliche Nutzungsoption für das Postgelände an der Sülztorstraße vorstellen. In einer Anfrage im kommenden Bauauschuss bittet die Linksfraktion um Auskunft zu den aktuellen Nutzungsplänen für das Gelände der Post in Lüneburg. "Da attraktive Flächen mit Entwicklungspotenzial in Innenstadtnähe immer seltener werden, halten wir eine frühzeitige und transparente Diskussion über die Nachnutzung des... Weiterlesen


Markus Graff

Stipendiumprogramm für Erzieher*innen

Adendorf muss sich qualifizierte Erzieher*innen sichern. Dazu sind Ideen gefragt. Weiterlesen


Andrea Henkel

Kita-Platz in Lüneburg nun per Online-Vergabe

Bei der Kita-Platz Vergabe, also für Krippen und Kindergartenplätze in Lüneburg, soll ab nächstem Jahr ein Internetportal den Verwaltungsaufwand für Eltern, Kitas und die Kommune erleichtern. Dies teilte die Verwaltung im Jugendhilfeausschuss mit. Andrea Henkel fragte für DIE LINKE. nach, ob im Zuge des Online-Vergabeverfahrens eine Platzvergabe auch im laufenden Kitajahr möglich werde, wie das in anderen Kommunen bereits Standard ist. Schließlich gibt es einen Rechtsanspruch ab dem 1. Lebensjahr. Weiterlesen


David Amri

Räume für Jugendarbeit in Lüneburg Mangelware

Seit Jahren verhandelt der Stadtjugendring (SJR) Lüneburg mit der Stadt um Bürozuschüsse für Jugendverbände. Seitdem das Haus der Jugend in der Alten Musikschule verkauft wurde, sind Jugendräume in der Hansestadt Mangelware. Viele Jugendgruppen sind auf private Ausweichmöglichkeiten angewiesen. Nun wurde im Jugendhilfeausschuss eine neue Richtlinie zur Vergabe von kommunalen Mitteln für Jugendarbeit verabschiedet. Allerdings weiterhin mit unzureichender Unterstützung für Büroräume. Weiterlesen


Markus Graff

Adendorf Film: Einem breiten Grünstreifen würde der eine oder der andere Baum sicherlich gut stehen.

1. Film zum Haushalt 2018. Ratssitzung in Adendorf am 07.12.2017 Weiterlesen


Mach mit – auf der Straße oder im Parlament

Unser Aktivennetzwerk für Proteste auf der Straße, im Netz und im Wahlkampf

Für Klimaschutz, faire Mieten oder gegen Nazis und Rassismus, oft entscheidet der Druck von der Straße – und in Zeiten von Corona auch die Mobilisierung im Netz.

DIE LINKE. Lüneburg

Wohnraumkonzept

Mietenexplosion: DIE LINKE. Lüneburg fordert den Bruch mit der Marktlogik

Das hier vorliegende Wohnraumkonzept für die Stadt Lüneburg und Kreis dient als Grundlage für die Forderungen durch die Partei DIE LINKE. im Stadtrat Lüneburg sowie im Kreistag des Landkreises Lüneburg. Das Ziel des Wohnraumkonzeptes ist eine quantitative und qualitative Einschätzung und Erarbeitung zum Bedarf an Wohnraum aus vorhandenen Bestandsdaten der hiesigen Wohnbaugesellschaften, Vereinigungen, freien Wohnprojekten (wie z.B. „Unfug“) Immobilienkonzernen sowie dem sozialen Wohnungsbau, wie z.B. LüWoBau. Weiterhin soll dieses Konzept die aktuelle Situation von z.B. Leerständen und Eigentumsverhältnissen erfassen, bewerten und daraus notwendige Handlungsperspektiven entwickeln.