Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite

Hier finden Sie Informationen über die Arbeit des Kreisverbandes Lüneburg der Partei DIE LINKE. Gerne können Sie uns auch auf einer unserer Mitgliederversammlungen oder Veranstaltungen besuchen. Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nachrichten aus dem Kreis Lüneburg

Markus Graff

Film: Tarifvertrag für Erzieher*innen in Adendorf umsetzen? Nicht mit SPD, Grünen, CDU und FDP !

Was sich die Parteien einfallen lassen, um den Tarifvertrag nicht umsetzen zu müssen. Weiterlesen


David Amri

Erzieher*innen auch bei freien Trägern nach Tarif bezahlen

Mit einem Antrag in der kommenden Sitzung des Lüneburger Stadtrates, Donnerstag 31.8., fordert die Linksfraktion, dass auch den bei freien Trägern beschäftigten Erzieherinnen und Erziehern im vollen Umfang die Leistungen des Tarifvertrages im öffentlichen Dienst (TVöD) gewährt werden. Dieser soll für alle Beschäftigten im Bereich der Sozial- und Erziehungsdienste jeweils nach aktuellem tariflichen Standard gelten. Weiterlesen


David Amri

Bio-Essen in KiTas scheitert an Stimme eines Grünen

Ärgerlich. Da setzt man sich für ein Nachhaltigkeitsthema ein, betreibt aufwändige Recherchen und müßige Überzeugungsarbeit und dann scheitert man an der Stimme eines Grünen! Ein seit längerem in der Lüneburger Kommunalpolitik diskutierter Antrag der Linken zur Einführung von Bio-Essen in Kindertagesstätten scheiterte am Donnerstag knapp mit 5 zu 4 Stimmen bei der Abstimmung im Jugendhilfeausschuss. Überraschend war für uns dabei vor allem das unterschiedliche Stimmverhalten der beiden Vertreter der Grünen im Ausschuss: So ... Weiterlesen


Markus Graff

Offener Brief an den Adendorfer Bürgermeister

ABAE, FDP und LINKE fordern Auskunft! Weiterlesen


Mach mit – auf der Straße oder im Parlament

Unser Aktivennetzwerk für Proteste auf der Straße, im Netz und im Wahlkampf

Für Klimaschutz, faire Mieten oder gegen Nazis und Rassismus, oft entscheidet der Druck von der Straße – und in Zeiten von Corona auch die Mobilisierung im Netz.

DIE LINKE. Lüneburg

Wohnraumkonzept

Mietenexplosion: DIE LINKE. Lüneburg fordert den Bruch mit der Marktlogik

Das hier vorliegende Wohnraumkonzept für die Stadt Lüneburg und Kreis dient als Grundlage für die Forderungen durch die Partei DIE LINKE. im Stadtrat Lüneburg sowie im Kreistag des Landkreises Lüneburg. Das Ziel des Wohnraumkonzeptes ist eine quantitative und qualitative Einschätzung und Erarbeitung zum Bedarf an Wohnraum aus vorhandenen Bestandsdaten der hiesigen Wohnbaugesellschaften, Vereinigungen, freien Wohnprojekten (wie z.B. „Unfug“) Immobilienkonzernen sowie dem sozialen Wohnungsbau, wie z.B. LüWoBau. Weiterhin soll dieses Konzept die aktuelle Situation von z.B. Leerständen und Eigentumsverhältnissen erfassen, bewerten und daraus notwendige Handlungsperspektiven entwickeln.