Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE im Kreistag

Fraktionsvorsitzender

Markus Graff

Mitglied im Kreistag seit 2019

Mitglied im Gemeinderat Adendorf seit 2016

Selbstständig

  • Kreisausschuss
  • Ausschuss für Mobilität
  • Wirtschaft und Touristik
  • Jugendhilfeausschuss

markus.graff@dielinke-lueneburg.de

stellvertr. Fraktionsvorsitzender

Martin Nass

stellvertr. Fraktionsvorsitzender

Vermessungstechniker

  • Ausschuss für Feuer-, Katastrophenschutz und Ordnungsangelegenheiten
  • Ausschuss für Hochbau und Enegiesparmaßnahmen
  • Ausschuss für Raumordnung
  • Betriebs- und Straßenbauausschuss

martin.nass@dielinke-lueneburg.de

Frank Stoll

gelernter Binnenschiffer

  • Ausschuss für Soziales und Gesundheit
  • Ausschuss für Erneuerbare Energien und Klimafolgeanpassung
  • Ausschuss für Finanzen, Rechnungsprüfung, Personal und Innere Angelegenheiten
  • Schulausschuss für allgemein- und berufsbildende Schulen

frank.stoll@dielinke-lueneburg.de

Johannes Paschke

Mitglied im Kreistag seit 2018

Angestellter

  • Ausschuss für Partnerschaft & Kultur
  • Ausschuss für Umweltschutz, Landwirtschaft, Abfallwirtschaft, Agenda 21 und Verbraucherschutz
  • Sportausschuss

johannes.paschke@dielinke-lueneburg.de

Ihre Nachricht an die Kreistagsfraktion


Kreistagsfraktion

Neues aus dem Kreistag


Martin Nass stellv. Fraktionsvorsitzender

Anschaffung von Luftfilteranlagen für alle Klassenräume der kreiseigenen Schulen

Die Kreistagsfraktion DIE LINKE stellt folgenden Dringlichkeitsantrag für die nächste Kreistagsitzung:

Die Verwaltung wird beauftragt, die Anschaffung der mobilen Luftfiltergeräte (HEPA-Filter der Stufe14)

nicht auf Klassenräume für die Klassen 1 bis 6 zu beschränken sondern auf alle Klassenräume

auszuweiten, so dass auch die Schüler:innen der Klassen 7 bis 13 ausreichend vor nicht einschätzbaren

Covid19-Virusmutationen geschützt sind.

 

Begründung:

Über die vom Land zur Verfügung gestellten Mittel des Förderprogramms zur Ausstattung von Schulen mit Luftfiltergeräten werden nun die Klassenräume der kreiseigenen Schulen für die Klassen 1 bis 6 mit Luftfiltern ausgestattet. Der Fokus liegt auf den jüngeren Schülern:innen, da diese nicht geimpft werden.

Doch auch die Schüler:innen der Jahrgänge 7 bis 13 müssen ausreichend vor den bevorstehenden, nicht einschätzbaren Virusmutationen geschützt werden. Daher ist die Ausstattung mit Luftfiltern auf alle Klassenräume auszuweiten.