Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Markus Graff

Es muss nicht immer große Politik sein: Lichterglanzwettbewerb in Adendorf

Eiskönigin, Mettendenkönigin, Spargelkönigin und Heidekönigin! Warum nicht einmal den am schönsten geschmückten Garten in der Vorweihnachtszeit küren?

Gemeinde Adendorf                                                                                  10.12.2017

z.Hd. Herrn BM

Thomas Maack

Rathausplatz

 

21365 Adendorf

 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

für die nächste Sitzung des Ausschusses für Kultur, Sport, Freizeit und Tourismus stelle ich folgenden Antrag:

Die Gemeinde Adendorf führt ab der Adventszeit 2018 einen

 „vorweihnachtlichen Lichterglanzwettbewerb“

 in Adendorf ein.

Begründung:

Viele Bürger*innen geben sich in der Vorweihnachtszeit sehr viel Mühe, ihren Garten oder ihr Haus zu schmücken.

Nach Meinung der LINKEN soll dieses private Engagement durch die Gemeinde Adendorf honoriert werden.

Nach unseren Vorstellungen sollen preiswürdige Gärten oder Häuser bis zum 2. Advent bei der Gemeinde gemeldet werden. In der Woche vom 2. Advent zum 3. Advent wird eine Jury sich die Häuser/Gärten anschauen.

Eine Preisverleihung erfolgt im Januar. Es sollte drei Preise geben. Für den 1. Platz einen Büchergutschein über 30,00 €, für den 2. Platz einen Büchergutschein über 20,00 € und für den 3. Platz einen Büchergutschein über 10,00 €. Zu den Preisen soll es jeweils eine Urkunde der Gemeinde Adendorf geben.

Sollten die entsprechende Mittel im Haushalt nicht ausreichend zur Verfügung stehen, übernimmt die Partei DIE LINKE - oder deren Ratsherr - bis zum Ende dieser Wahlperiode die Kosten für die Preise.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Markus Graff

Ratsherr