Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Thorben Peters, Pressesprecher DIE LINKE Kreisverband Lüneburg

Klares Ja für den Flughafen - Pressemitteilung

Klares Ja für den Flughafen ist auch ein klares Ja für mehr Beteiligung der Menschen hier in Lüneburg. Die LINKE. fordert die Umsetzung des Beschlusses.

„Dieses klare Votum für den Landeplatz und den Luftsportverein ist auch ein klares Zeichen an den Oberbürgermeister und die seit Jahrzehnten regierende SPD. Bis zuletzt gab es eine aus Steuermitteln finanzierte Kampagne gegen das Volksbegehren, welches versuchte den Luftsportverein als Versammlung Hamburger Schnösel darzustellen. Trotz besseren Wissens, dass die Mehrheit der Menschen aus Lüneburg und der Region kommen. Dieses Fehlinformationskampage ist gescheitert. Das ist ein gutes Zeichen. Diese Stadt braucht mehr Beteiligung und Demokratie“, interpretiert Kreisvorsitzender Thorben Peters das Abstimmungsergebnis.

Der Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Stadtrat Michél Pauly freut sich über das Ergebnis: „Das klare Ergebnis sollte für den OB Mädge Zeichen genug sein, dass sein autoritärer Stil ausgedient hat. Lüneburg besteht aus mündigen Bürgerinnen und Bürgern und nicht aus seinen Untertanen, das ist auch ein Ergebnis des heutigen Entscheids. Wir werden darauf achten, dass die Verhandlungen mit dem Luftsportverein fair verlaufen. Übertriebenen Pachtforderungen etwa, die den Entscheid unterlaufen würden, werden wir aktiv entgegentreten. Die Lüneburger*innen wollen weiterhin Luftsport in Lüneburg behalten, das muss sich auch in den Verhandlungsergebnis widerspiegeln.“