Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Kreistag: Anfrage zu Drohnen über Lüneburg

Ende August 2016 wurden über dem Ortsteil Kreideberg der Hansestadt Lüneburg zwei Drohnen mit der Optik eines kleinen Aufklärungsflugzeuges der Bundeswehr gesehen. Am gleichen Tag flogen Kampfflugzeuge der Bundeswehr über das Stadtgebiet. Zu diesem Themenkomplex haben wir folgende Fragen:

Sehr geehrter Herr Landrat Nahrstedt,

die Fraktion DIE LINKE. Im Kreistag von Lüneburg bitte Sie um die Beantwortung folgender Fragen:


Ende August 2016 wurden über dem Ortsteil Kreideberg der Hansestadt Lüneburg zwei Drohnen mit der Optik eines kleinen Aufklärungsflugzeuges der Bundeswehr gesehen. Am gleichen Tag flogen Kampfflugzeuge der Bundeswehr über das Stadtgebiet. Zu diesem Themenkomplex haben wir folgende Fragen:

1. Handelt es sich bei den Drohnen um Flugkörper der Bundeswehr?

1.1. Wenn NEIN: Wer ist der Eigentümer dieser Flugkörper?
1.2. Wenn JA:

  • Wurden die Flugkörper vom Truppenübungsplatz in Wendisch Evern gelenkt?
  • Handelt es sich bei den Einsätzen über bewohntem Gebiet um einen einmaligen Einsatz oder ist mit Wiederholungen zu rechnen?
  • Wurden die Kommunen von dem Einsatz dieser Flugkörper unterrichtet?
  • Können von diesen Flugkörpern größere Gefahren für die Bevölkerung ausgehen?
  • Sind die Rettungsdienste über die von diesen Flugkörpern eventuell ausgehenden Gefahren unterrichtet?


Mit freundlichen Grüßen

Karlheinz Fahrenwaldt