Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE Kreisvorstand

+++ Pressemitteilung +++ Die Lüneburger Linke unterstützt Anliegen „Unser Wasser“

Pixabay

Die Lüneburger LINKE unterstützt Anliegen „Unser Wasser“ und ruft zur Teilnahme an der Demonstration am 28. August auf. Dies beschloss der Kreisverband auf seiner Mitgliederversammlung am 18. August einstimmig.

Wir als Linke fordern Wasser als das zu sehen, was es ist: ein öffentliches Gut zur Daseinsvorsorge und nicht Betriebsmittel kommerzieller Unternehmen wie Coca-Cola

so Thorben Peters, Kreisvorsitzender der Lüneburger Linken.

Dem Thema Lüneburger Wasser werden sich in naher Zukunft auch die Fraktionen in Kreis und Stadt annehmen. Dazu ergänzt Michèl Pauly, Fraktionsvorsitzender im Rat:

Wir werden uns die Genehmigungslage der bisherigen Brunnen von Coca Cola genau anschauen und dabei Wege und Möglichkeiten suchen, dem Schutz unseres Grundwassers Vorrang vor der kommerziellen Abfüllung einzuräumen. Wir werden jeden politischen Spielraum ausnutzen, der dem Grundwassererhalt Vorrang vor Cola gibt.

Doch auch an anderer Stelle will DIE LINKE im Rat tätig werden: Die Trinkwasserversorgung. Dazu ergänzt Pauly abschließend:

Dass wir durch eine Tochter-Tochter-gesellschaft der E.ON mit Trinkwasser versorgt werden, ist ein prinzipielles Problem. Die Trinkwasserversorgung gehört zu denjenigen Bereichen, die in die öffentliche Hand gehören.  Wir wollen daher die Purena kommunalisieren und werden genau dies auch beantragen.