Zum Hauptinhalt springen

Klartext in den Landtag!

DIE LINKE hat heute in Hannover ihre Kampagne zur Landtagswahl vorgestellt. Vor dem Niedersächsischen Landtag hat heute das Spitzen-Duo Jessica Kaußen und Lars Leopold gemeinsam mit weiteren Kandidat*innen die Wahlkampagne und die Wahlplakate vorgestellt.

Mit dabei in Hannover auch unsere Direktkandidatin im Wahlkreis Lüneburg Land und Bewerberin auf der Landesliste auf Platz 5 Marianne Esders. Sie sagte auf der Kampagnen-Präsentation:  

„Warum sind die Mieten so scheiße hoch!? Während Immobilien-Konzerne sich eine goldene Nase verdienen, harren die Mieter*innen in schimmeligen Wohnungen aus. Wir brauchen einen Mietpreisdeckel und eine Landeswohnungsbaugesellschaft, die Wohnen wieder menschenwürdig und bezahlbar macht. Wir müssen die Fehler der jetzigen Landesregierung klar benennen und gemeinsam dafür kämpfen, dass wir gehört werden – nur so erreichen wir Veränderungen. DIE LINKE macht Vorschläge, wie Politik in Niedersachsen solidarisch und gerecht für alle werden kann.“

Die Wahl-Kampagne rückt Brot- und Butter-Themen in den Mittelpunkt und stellt klar: Die Landesregierung muss für Gerechtigkeit sorgen! DIE LINKE verspricht, Klartext zu sprechen – und zwar ungeschönt. Lars Leopold, Spitzenkandidat und Landesvorsitzender der Partei, stellte der Landesregierung ein schlechtes Zeugnis aus: „Niedersachsen wird schlecht regiert. An den Schulen fehlen tausende Lehrerinnen und Lehrer, Digitalisierung ist ein Fremdwort und Ganztags-Angebote sind Mangelware. Die Regierung dünnt die Krankenhaus-Landschaft aus und in Kliniken und in der Pflege herrscht Notstand. Auf explodierende Preise hat die Landesregierung bisher keine Antworten. Auch in Niedersachsen wissen viele Menschen nicht, wie sie demnächst ihre Heizkosten zahlen sollen. Niedersachsen steht mit Blick auf die Industrie sowie die Infrastruktur vor großen Herausforderungen – doch die Regierung hat keine Konzepte, die Jobs sichern und der Klima-Katastrophe Rechnung tragen. Mal ehrlich: Egal wohin wir schauen, Niedersachsen wird schlecht regiert!"

Jessica Kaußen, Spitzenkandidatin der Partei, stellte die Kampagne vor: „Wir sagen, wie es ist, wir reden Klartext. Mit unserer Kampagne stellen wir Gerechtigkeit ins Zentrum und bieten mit unserem Wahlprogramm konkrete Antworten auf die Probleme, die unser Land bewegen. Wir haben praktische Vorschläge, wie das Leben für die Mehrheit der Menschen hier besser werden kann. Denn ganz ehrlich: Niedersachsen muss gerechter werden! Gerecht, das heißt zum Beispiel für die Schulen: Mehr Lehrerinnen und Lehrer, mehr Sozialarbeit und bessere Ausstattung, so dass alle Kinder gleiche Chancen bekommen. Gerecht, das heißt in der Pflege: Es darf nicht vom Geldbeutel abhängen, welche Behandlung und Pflege Menschen erhalten. Gerecht, das heißt für den Bereich der Arbeit: Die Löhne für Arbeit darf nicht durch die explodierenden Kosten aufgefressen werden. Dafür braucht es DIE LINKE im Landtag als starke Stimme für Gerechtigkeit und für eine soziale Gesellschaft!"

DIE LINKE wird mit sieben Themenplakaten und drei Großflächen-Plakaten in die Wahlkampagne gehen. Themen sind die explodierenden Energie- und Lebenshaltungskosten, Gesundheits- und Pflege-Politik, bezahlbares Wohnen, gute Bildung, Klimaschutz sowie Arbeit und bessere Löhne.