Zum Hauptinhalt springen

Neuer Kreisvorstand gewählt

Einen neuen und verjüngten Vorstand hat DIE LINKE Lüneburg gewählt. Auf einer Mitgliederversammlung Ende April wurden einstimmig Janine Burkhardt und Jannis Kuba zu Co-Vorsitzenden des Lüneburger Kreisverbandes gewählt. Schatzmeisterin ist erneut Ruth Rogée. Als weitere Mitglieder des Vorstands wurden zudem Lilly Gramann, Vincent Rode, Johannes Schmidt sowie Paul Wellsow gewählt.

Über die vergangenen Jahre habe der Kreisverband ein deutliches Mitgliederwachstum erlebt, resümierte der Vorstand in seinem Rechenschaftsbericht. Zudem sei es bei der vergangenen Kommunalwahl gelungen, im Landkreis für mehr kommunale Gremien zu kandidieren als je zuvor. Auch seien die Wahlkampfaktivitäten zur Bundestagswahl 2021 und zur Landtagswahl 2022 intensiver geführt worden, als in den Jahren zuvor. Für die Zukunft gelte es, die Zahl der Mitglieder zu erhöhen, mehr Menschen für aktive Mitarbeit zu gewinnen und die Bündnisarbeit in Stadt und Kreis auszuweiten. Zufrieden zeigte sich die Mitgliederversammlung auch über die Aktivitäten der Fraktionen im Stadtrat und Kreistag, die zuletzt beispielsweise die Tarifforderungen der kommunalen Beschäftigten unterstützten oder die anstehende Umbenennung der Hindenburg-Straße in Lüneburg tatkräftig mit auf den Weg brachten.

Bei der Versammlung wurden mit der Neuwahl die bisherigen Vorstandsmitglieder verabschiedet. Insbesondere dankten die Mitglieder dem bisherigen Co-Kreisvorsitzenden Thorben Peters, der den Verband sechs Jahre geführt hat. Er wurde im März 2023 zum Landesvorsitzenden der LINKEN in Niedersachsen gewählt. Die Mitglieder dankten auch Lisa Pauly, Andreas Reichardt, Marianne Esders, Finn Grimberg und Janis Wisliceny für ihre Arbeit im Kreisvorstand, die nicht erneut zur Wahl angetreten waren.