Zum Hauptinhalt springen
18:00 - 18:00 Uhr

Feministisches Bildungscamp im Sommer

4 Tage gemeinsam lernen, lachen und leidenschaftlich diskutieren.

10.-14. August 2022, Wolfsburg

Du möchtest feministische Themen in der LINKEN stärken? Bei dir vor Ort gibt es keine oder zu wenig feministische Bildungsarbeit und du willst das ändern? Vielleicht zusammen mit eine*r weiteren Mitstreiter*in? Dann wird das für dich interessant sein!

Trotz zahlreicher Erfolge feministischer Bewegungen leben wir in einer patriarchalen Gesellschaft mit andauernder Ungleichheit zwischen den Geschlechtern. Nach wie vor gilt: Frauen und Queers leisten mehr für weniger Lohn und Anerkennung. Die Corona-Pandemie zeigte, welche Tätigkeiten und Berufe wirklich systemrelevant sind und wer sie größtenteils schultert. Auch DIE LINKE ist ein Teil der Gesellschaft, in der es Sexismus und sexualisierte Gewalt gibt. In den USA droht die Verschärfung des Abtreibungsrechts – das zeigt, dass auch einmal erkämpfte Rechte wieder zurückgenommen werden können. Es gibt viel zu tun!

Auf dem Bildungscamp werden wir 4 Tage lang lernen, lachen und lustvoll diskutieren. Welche Errungenschaften verdanken wir kämpfenden Frauen und Queers vor unserer Zeit? Was ist feministische Ökonomiekritik? Was können marxistischer, Differenz- und queer-Feminismus voneinander lernen? Wie kann politische Bildung diese Debatten aufgreifen und für Interessierte aufbereiten? Was wollen wir dazu anbieten, selbst in die Hand nehmen? Wie gestalten wir produktive Lernerfahrungen und solidarische Strukturen?

Wir werden in Geschichte und Theorie eintauchen. Wir werden politisch-strategische Fragen diskutieren. Und wir werden uns Handwerkszeug politischer Bildung aneignen.

 

Für wen?

Das Bildungscamp richtet sich an Interessierte aller Geschlechter, die sich in feministischer Bildungsarbeit qualifizieren und selbst aktiv werden wollen.

Wann?

Mittwoch 10. August (abends) bis Sonntag 14. August 2022 (mittags)

Wo?

Jugendherberge Wolfsburg

 

Mehr Infos und Anmeldung: https://www.die-linke.de/partei/politische-bildung/bildungsveranstaltungen/feministisches-bildungscamp-im-sommer/

In meinen Kalender eintragen

Mit Ihrer Hilfe decken wir Mindestlohnbetrug auf!

Bitte schicken Sie uns Hinweise mit dem Formular

Mach mit – auf der Straße oder im Parlament

Unser Aktivennetzwerk für Proteste auf der Straße, im Netz und im Wahlkampf

Für Klimaschutz, faire Mieten oder gegen Nazis und Rassismus, oft entscheidet der Druck von der Straße – und in Zeiten von Corona auch die Mobilisierung im Netz.

AKTIVENTREFFEN
DIE LINKE Lüneburg

Das Aktionsteam dient der gemeinsamen Organisierung von Veranstaltungen sowie Aktionen. Wir wollen einen Raum schaffen, wo Interessierte, Sympathisierende und natürlich wir als Genoss:innen zusammenkommen und Aktivitäten planen und umsetzen können. Alle Mitglieder, Interessierte und Sympathisantinnen sind wie immer herzlich eingeladen, sich an der Ideenfindung sowie Umsetzungen von Veranstaltungen, Publikationen und Aktionen des Kreisverbandes zu beteiligen.

nächste Termine im Menu "interne Termine"

DIE LINKE. Lüneburg

Wohnraumkonzept

Mietenexplosion: DIE LINKE. Lüneburg fordert den Bruch mit der Marktlogik

Das hier vorliegende Wohnraumkonzept für die Stadt Lüneburg und Kreis dient als Grundlage für die Forderungen durch die Partei DIE LINKE. im Stadtrat Lüneburg sowie im Kreistag des Landkreises Lüneburg. Das Ziel des Wohnraumkonzeptes ist eine quantitative und qualitative Einschätzung und Erarbeitung zum Bedarf an Wohnraum aus vorhandenen Bestandsdaten der hiesigen Wohnbaugesellschaften, Vereinigungen, freien Wohnprojekten (wie z.B. „Unfug“) Immobilienkonzernen sowie dem sozialen Wohnungsbau, wie z.B. LüWoBau. Weiterhin soll dieses Konzept die aktuelle Situation von z.B. Leerständen und Eigentumsverhältnissen erfassen, bewerten und daraus notwendige Handlungsperspektiven entwickeln.