Aus dem Kreis

Das Heinrich-Böll-Haus muss geräumt werden. Am letzten Freitag wurde der Räumungsklage des Vermieters per Gerichtsbeschluss stattgegeben, sodass nun alle Mieter*innen rund um den Verein „Unsere Welt - für Frieden, Umwelt, Gerechtigkeit e.V.“ ausziehen müssen. Wir als Kreisverband der Partei Die Linke in Lüneburg sind über diesen Urteilsspruch schockiert und enttäuscht! Nach 30 Jahren, in denen das Heinrich-Böll-Haus 20 Organisationen, Vereinen und Verbänden ein Zuhause war, wo sich Menschen trafen um sich gesellschaftspolitisch zu engagieren… Weiterlesen

Born in Evin

Ort: Lüneburg, SCALA Programmkino

Politische Gefangenschaft im Iran Filmvorführung und Diskussion mit einer Person aus dem Iran Weiterlesen

Gestern war unsere Jahresabschlussfeier mit Kai Degenhardt, der seit Oktober auf Tour ist und aus seinem neuen Buch vorgelesen hat. Zwischendurch gab es auch eine musikalische Begleitung. Am Ende dufte die Internationale natürlich nicht fehlen. Wir danken allen Genoss*innen, die da waren für diesen tollen Abend. Weiterlesen

Ein Vortrag mit Arbeiterliedern Weiterlesen

Ideologietheorie - Brauchen wir das noch oder kann das weg?

Ort: Lüneburg, Parteibüro Die Linke

Vortrag von Janis Wisliceny mit anschließender Diskussion Weiterlesen

Aus Fraktionen/Gruppen und von Mandaten

In einer Sondersitzung des Jugenhilfeausschuss am 24.05.23 und mit der Zustimmung der Fraktionen von Bündnis 90/Die Grünen, der SPD und der Gruppe die Partei/DIE LINKE wurde eine Neufassung der Benutzungs- und Elternbeitragsordnung für die Kitas und Horte der Stadt an den Rat in seiner Sitzung am 01.06.23 empfohlen. Die Neustaffelung der Gebühren im Krippen- und Hortbereich, die in enger Zusammenarbeit zwischen Politik und Verwaltung in einer interfraktionellen Arbeitsgruppe entstanden ist, sieht eine deutliche Umverteilung und finanzielle… Weiterlesen

Lüneburger Soldat*innen in Mali

Ort: Lüneburg, Avenir Rösterei

Kritische Betrachtung eines Bundeswehreinsatzes mit Christine Buchholz Weiterlesen

Das Heinrich-Böll-Haus in Lüneburg beherbergt seit 30 Jahren viele fortschrittliche Gruppen und Projekte – vom autonomen Info-Café Anna & Arthur und dem Ladencafé Avenir bis hin zum Fahrrad-Club ADFC. Es ist ein Ort der Begegnung und des Austausches. Aufgrund von Differenzen mit dem Vermieter steht das Heinrich-Böll-Haus derzeit aber vor einer ungewissen Zukunft. Das Böll-Haus ist für Lüneburg wichtig, denn hier kommen viele zivilgesellschaftliche Akteure zusammen, die in der Stadt wichtige Debatten anstoßen und begleiten. Zudem ist das Haus… Weiterlesen

Wir, als Ratsmitglieder der Hansestadt Lüneburg, setzen uns für den Erhalt des Heinrich-Böll-Hauses ein. Das Heinrich-Böll-Haus ist seit über 30 Jahren ein essenzieller Bestandteil der Lüneburger Stadtgesellschaft. Engagierte Ehrenamtliche finden in einer Vielzahl verschiedener Initiativen und Vereine dort einen Raum für Austausch, Organisierung und Vernetzung. Außerdem bieten das Infocafé Anna & Arthur sowie das Ladencafé Avenir niedrigschwellige Räume, um mit dem Engagement in der Katzenstraße in Berührung zu kommen. Auch das alljährlich… Weiterlesen

Ausdrücklich begrüßt die Gruppe DIE LINKE / Die Partei im Kreistag Lüneburg die Entscheidung, die Unterstützung durch den Kreis für das zivile Seenotrettungsschiff „Ocean Viking“ fortzuführen und ruft nun zu Spenden auf. Dazu sagt Marianne Esders, Geschäftsführerin der Fraktion DIE LINKE: „Der Alleingang von Landrat Böther im Frühsommer, die Spenden-Aktion für die dringend notwendige Seenotrettung im Mittelmeer einzustellen, war eine Frechheit! Ich bin froh, dass nun auf Initiative von Grünen, SPD und unserer Gruppe am Freitag eine Mehrheit im… Weiterlesen