Zum Hauptinhalt springen
Aus dem Kreis

Klartext in den Landtag!

DIE LINKE hat heute in Hannover ihre Kampagne zur Landtagswahl vorgestellt. Vor dem Niedersächsischen Landtag hat heute das Spitzen-Duo Jessica Kaußen und Lars Leopold gemeinsam mit weiteren Kandidat*innen die Wahlkampagne und die Wahlplakate vorgestellt. Mit dabei in Hannover auch unsere Direktkandidatin im Wahlkreis Lüneburg Land und Bewerberin auf der Landesliste auf Platz 5 Marianne Esders. Sie sagte auf der Kampagnen-Präsentation:   „Warum sind die Mieten so scheiße hoch!? Während Immobilien-Konzerne sich eine goldene Nase verdienen,… Weiterlesen


Lüneburgerin in Bundesvorstand gewählt

Der Bundesparteitag der Partei DIE LINKE hat am Samstag, 25. Juni 2022, in Erfurt die Lüneburgerin Daphne Weber erneut in den Parteivorstand gewählt. Die im Lüneburger Kreisverband und im bundesweiten Studierendenverband "Die Linke.SDS" Aktive wurde mit dem besten Ergebnis aller Kandidierenden gewählt. Fast 75% der Delegierten gaben ihr die Stimme. Weber ist die einzige Niedersächsin im neuen Parteivorstand. Dazu erklärt Thorben Peters, Co-Sprecher des Kreisverbandes DIE LINKE Lüneburg und stellvertretender Landesvorsitzender der Partei in… Weiterlesen


Zeit für einen guten Tarif-Vertrag bei der VHS!

Beschäftigte der Volkshochschule Lüneburg streiken in diesen Tagen für einen guten Tarifvertrag und bessere Bezahlung. DIE LINKE Lüneburg unterstützt die Forderungen und hat sich bereits in der Vergangenheit in Stadtrat und Kreistag wiederholt für die Interessen der Festangestellten und der Honorarkräfte eingesetzt. Sie kämpfen seit langem dort für ihre Rechte. DIE LINKE fordert Stadt und Landkreis als Eigentümerinnen auf, sich nun klar und unmißverständlich an die Seite der Beschäftigten zu stellen. Dazu sagt Ruth Rogée, Kandidatin der Partei… Weiterlesen


Esders & Podstawa auf Landtags-Liste

Auf ihrer Vertreter*innen-Versammlung am 11./12. Juni 2022 hat DIE LINKE Niedersachsen in Hameln ihre Kandidat*innen für die Liste zur Landtagswahl gewählt. Auf zwei vordere Plätze der 18- köpfigen Liste wurden die beiden Lüneburger*innen Marianne Esders (Platz 5) und Christoph Podstawa (Platz 6) gewählt. Esders ist Geschäftsführerin der Lüneburger Kreistagsfraktion der Partei DIE LINKE und Mitarbeiterin einer Seenotrettungs-Organisation. Podstawa ist Geschäftsführer der Niedersächsischen Linkspartei. Zu ihren Zielen erklärt Esders, die auch… Weiterlesen


Marianne Esders kandidiert für Liste zur Landtagswahl

Am 11. Juni 2022 wählt DIE LINKE Niedersachsen die Landesliste für die niedersächsische Landtagswahl am 9. Oktober. Unsere Direktkandidatin für den Wahlkreis Lüneburger Land, Marianne Esders, bewirbt sich auf der Vertreter*innen-Versammlung in Hameln um Listenplatz 5. Zu diesem Anlass sagt Marianne Esders: "In Niedersachsen gibt es bei der aktuellen politischen Lage viel Raum für LINKE Politik. Einige meiner Schwerpunkte sind:- eine humane und solidarische Migrationspolitik für ALLE Menschen auf der Flucht- eine Mietpreisdeckelung und … Weiterlesen

Aus Fraktionen/Gruppen und von Mandaten

Landkreis Lüneburg und Seebrücke Lüneburg haben schon 22.078,78 € für die OCEAN VIKING gesammelt!

Jeder gespendete Euro wird vom Landkreis Lüneburg verdoppelt! Die Spendenaktion läuft noch bis September. Spendet an: Kontoinhaber: Landkreis Lüneburg Kreditinstitut: Sparkasse Lüneburg IBAN: DE60 2405 0110 0000 0038 71 Verwendungszweck: OCEAN VIKING #wirfuerdieoceanviking #LeaveNoOneBehind Weiterlesen


Gruppe Die PARTEI/DIE LINKE

Einschränkung der kommerziellen Werbung im öffentlichen Raum

Die „Gruppe Die PARTEI/DIE LINKE“ setzt sich im Stadtrat mit einem Antrag für Einschränkung der kommerziellen Werbung im öffentlichen Raum ein. Weiterlesen


Kreistagsfraktion

Haushaltsdebatte im Lüneburger Kreistag

Nach einer Schweigeminute zur Situation in der Ukraine folgte in der heutigen Lüneburger Kreistagssitzung ein Vortrag zum dringenden Handlungsbedarf im Bereich des CO2-Ausgleichs und der Reduzierung der Treibhausgase. Von einem klimaneutralen Landkreis seien wir noch sehr weit entfernt! Weiterlesen


Markus Graff Gruppe DIE LINKE/Die Partei

Dem Zirkus muss geholfen werden

Die Kreistagsfraktion der Linken setzt sich für den Zirkus Gallini ein. In einem Antrag fordert die Gruppe DIE LINKE/Die PARTEI den Landkreis auf, „in Gesprächen mit den Samtgemeinden, Einheitsgemeinden und Städten im Landkreis Lüneburg eine geeignete Fläche zu finden, auf der der Zirkus Gallini vorübergehend verbleiben kann“. Weiterlesen

Mit Ihrer Hilfe decken wir Mindestlohnbetrug auf!

Bitte schicken Sie uns Hinweise mit dem Formular

Mach mit – auf der Straße oder im Parlament

Unser Aktivennetzwerk für Proteste auf der Straße, im Netz und im Wahlkampf

Für Klimaschutz, faire Mieten oder gegen Nazis und Rassismus, oft entscheidet der Druck von der Straße – und in Zeiten von Corona auch die Mobilisierung im Netz.

AKTIVENTREFFEN
DIE LINKE Lüneburg

Das Aktionsteam dient der gemeinsamen Organisierung von Veranstaltungen sowie Aktionen. Wir wollen einen Raum schaffen, wo Interessierte, Sympathisierende und natürlich wir als Genoss:innen zusammenkommen und Aktivitäten planen und umsetzen können. Alle Mitglieder, Interessierte und Sympathisantinnen sind wie immer herzlich eingeladen, sich an der Ideenfindung sowie Umsetzungen von Veranstaltungen, Publikationen und Aktionen des Kreisverbandes zu beteiligen.

nächste Termine im Menu "interne Termine"

DIE LINKE. Lüneburg

Wohnraumkonzept

Mietenexplosion: DIE LINKE. Lüneburg fordert den Bruch mit der Marktlogik

Das hier vorliegende Wohnraumkonzept für die Stadt Lüneburg und Kreis dient als Grundlage für die Forderungen durch die Partei DIE LINKE. im Stadtrat Lüneburg sowie im Kreistag des Landkreises Lüneburg. Das Ziel des Wohnraumkonzeptes ist eine quantitative und qualitative Einschätzung und Erarbeitung zum Bedarf an Wohnraum aus vorhandenen Bestandsdaten der hiesigen Wohnbaugesellschaften, Vereinigungen, freien Wohnprojekten (wie z.B. „Unfug“) Immobilienkonzernen sowie dem sozialen Wohnungsbau, wie z.B. LüWoBau. Weiterhin soll dieses Konzept die aktuelle Situation von z.B. Leerständen und Eigentumsverhältnissen erfassen, bewerten und daraus notwendige Handlungsperspektiven entwickeln.